J E S S   R O B I N

THE EUROPEAN NEIL DIAMOND -International Press-

Member "American Big Band Hall Of Fame"



Seit er als vierjähriger erstmals mit Musik in Berührung kam, ließ ihn die Welt der Töne und klingenden Worte nicht mehr los. Obwohl er nach der Schule einen ordentlichen Beruf, nämlich Koch lernte, ließen ihn seine Träume selbst Musik zu schaffen und auf der Showbühne zu stehen nicht mehr los. Und weil man vieles schafft, was man wirklich will, war es bereits 1975 soweit. Als Gastsänger der damals populären Musikformation "The Teddys", sammelte er seine erste Bühnenerfahrung und feierte erste Erfolge. Mit dieser Band veröffentlichte er 1981 auch den ersten Tonträger, die Single "Double One". Damals war Österreich beinahe noch ein weißer Fleck auf der Weltkarte der Popmusik. Dies ist auch der Grund, warum sich Jess Robin nicht ausschließlich dem Showgeschäft widmen konnte. Ob er nun als Koch, Eisverkäufer, Croupier oder Kaffeverkäufer arbeitete, nie kamen ihm die Sehnsucht, die Romantik und die Suche nach erstrebenswerten Zielen abhanden.

 

1983 wagte Jess Robin sprichwörtlich den Sprung ins kalte Wasser, indem er den bürgerlichen und sicheren Berufsweg an den Nagel hängte um ausschließlich in der Musikbranche Fuß zu fassen. Nach harten entbehrungsreichen Jahren kamen erste  Erfolge als Produzent und Autor. Zahlreiche Nachwuchsmusiker, die heute fixer Bestandteil österreichischer Unterhaltung sind, verdanken ihm den ersten Schritt ins Showbusiness. Musik, die aus seiner Feder stammt wurde von populären Musikgruppen und Interpreten produziert bzw. auf CD veröffentlicht. Aber auch Stars und Musiklegenden schätzen die Zusammenarbeit mit Jess. So arbeitete er als Produzent mit der Schlagerlegende Ivo Robic und den Urvätern der Volksmusik den Kern Buam.

 

Als Autor veröffentlichte er vier Bücher "Die Kern Buam G'schicht", "Die Stoakogler - Steirerman san very good" sowie "Stars und Legenden", wobei letztgenanntes die österreichische Unterhaltungsmusik aufzeigt und "Kochen-Plaudern-Musizieren". 1994 wurde Jess Robin mit dem Eurostar, für Verdienste um die österreichische Volks- und Unterhaltungsmusik, ausgezeichnet.

 

Am 2. Juni 1999, nach 15-jähriger Auftrittspause startet Jess Robin mit neuer Band ein gelungenes Comeback als Sänger. Auf Grund der täuschend ähnlichen Stimme zu Neil Diamond hat ihn die Presse liebevoll das Prädikat "Europäischer Neil Diamond" zuerkannt.

 

In den vergangenen Jahren säumten zahlreiche Konzerte im In- und Ausland seinen musikalischen Weg. Es entstanden interessante Musikprojekte und Duette mit Pop- und Rocklegenden.

„Catch A Falling Star“

mit Wynne Miller - Nichte des legendären Glenn Miller

with Wynne Miller - niece of the legendary Glenn Miller

„Don‘t Ha Ha“ & „Little Girl“

mit der Liverpooler Rocklegende Casey Jones
with Casey Jones, the rock legend from Liverpool

„I Wanna Love You“ 

mit Toni Willé der Stimme der holländischen Musikformation Pussycats

with Toni Willé, the voice of the the group Pussycat from the Netherlands

„It’s Only Rock’n’Roll But I Like It“

mit dem kroatischen Sänger Vlado Kalember und Casey Jones

with Casey Jones and the Croatian singer Vlado Kalember

„Freedom For The World“

mit der populären Schlagerformation „Die Paldauer“ und dem Rundfunk- und Fernsehkinderchor St. Petersburg, Russland

with the popular Austrian band „Die Paldauer" and the St. Petersburg Childrens Choir from Russia

„Hava Nagila“

mit dem Symphonieorchester und dem Rundfunk- und Fernsehkinderchor St. Petersburg, Russland

with the symphonic orchestra and the St. Petersburg Childrens Choir from Russia

„Sweet Caroline“

mit den Paldauern

with "Die Paldauer"

„Für alle Menschen“ und „Heller als jeder Stern“

mit dem singenden Pfarrer Franz Brei und dem Rundfunk- und Fernsehkinderchor St. Petersburg, Russland

with the singing priest Father Brei and and the St. Petersburg Childrens Choir

"Before God"

mit Waterloo, Wolfgang Nigelhell und dem Rundfunk- und Fernsehkinderchor St. Petersburg, Russland

with Waterloo, Wolfgang Nigelhell and the St. Petersburg Childrens Choir

Ever since he was four years old, Jess was fascinated with the world of music and poetry. Although his family made him finish the more traditional education of a chef, he never gave up on his dream to become a successful musician and perform on stage in front of enthusiastic audiences. And because Jess never gave up, he finally started out as a guest singer with the popular band „The Teddies“ in 1975. In 1981 he recorded his first single with „The Teddies“ called „Double One“. At that time Austria was still a white spot on the map of music.

This was the reason why Jess couldn’t devote all of his time to show business. He worked as a chef, ice-cream salesman, croupier or coffee salesman, but he never gave up his on dreams, he never forgot what he really wanted to do with his life. In 1983 finally assumed the risk and quit his bourgeois job to devote all his time and soul to the music business.

After years of deprivations Jess could finally celebrate his first success as a producer and author. He gave numerous young and talented musicians a first chance; today all of them are stars in the Austrian entertainment industry. Jess wrote songs for a variety of bands and musicians all over Europe, produced them and released their CDs on his own music label.

He also produced stars und musical legends, such as Ivo Robic and the fathers of Austrian folk music, the Kern Buam. Jess is also the author of the four books „Die Kern Buam G’schicht“, „Die Stoakogler - Steirerman san very good“ and „Stars und Legenden“ about the stars of the Austrian music business and "Kochen-Plaudern-Musizieren". In 1984 Jess Robin received the Eurostar award for his tireless commitment to Austrian folk music and pop music.

 

In the past few years Jess performed in many national and international concerts. In addition he colaborated with legends of the international pop and rock scene.

Die neue Single

"Calm after the storm" erscheint in Kürze!

"Fly high up to the sky"

JESS ROBIN
"BEST OF" 

JESS ROBIN
"DIAMONDS"

Der amerikanische Entertainer Cliff Ayers überreicht Jess Robin die Urkunde zur Aufnahme in die "American Big Band Hall Of Fame".

- KASTELL -

Vereinshotel des VÖV

Nur für Mitglieder des VÖV -
Verband Österreichischer Volks- und Unterhaltungs-musikkomponisten

VÖV - Verband Österreichischer Volks- und Unterhaltungsmusik-

komponisten

www.vöv-musikportrait.at